Fremdsprachenkonzept

Big Challenge

Ziel:
1. Englischkenntnisse auf Schul-, Landes- und Bundesebene unter Beweis stellen
2. Englischkenntnisse auf spielerische Weise verbessern, in dem man die Internet-Trainingsseite von Big Challenge nutzt

 

Organisation:
Diese Art Wettbewerb wird in 5 europäischen Länder durchgeführt. (nähere Informationen siehe: www.thebigchallenge.com/de)
In Deutschland können alle Schüler der Klassen 5, 6, 7, 8 und 9 teilnehmen.
Eine Schule muss mindestens 35 Teilnehmer anmelden.
Der Wettbewerb findet bundesweit einheitlich zu einem Termin im Mai statt.
Es werden Teilnehmergebühren, die alle Kosten des Wettbewerbs decken, z.B. Anmeldeformulare, Fragebögen, Korrektur- und Organisationskosten plus Kauf und Versand der Gewinne.

 

Ablauf:
Dauer des Tests: 45 Minuten
Es sind keine Hilfsmittel erlaubt.
Für jede Jahrgangsstufe liegt ein eigener Fragebogen vor. Es sind auf einem Antwortbogen 54 Fragen nach dem Multiple-Choice-Verfahren zu beantworten. Die Themenbereiche umfassen: Vokabeln, Grammatik, Aussprache und Landeskunde.

 

Ergebnisse/Preise:
Es werden drei Ranglisten erstellt: Schul-, Landes- und Bundesebene.
Jeder Schüler bekommt unabhängig von seinem Platz ein Diplom und ein Geschenk im Zusammenhang mit der englischen Sprache; von Vokabelheft, Sprachzeitschrift bis Wörterbuch.

Viele Nasch-Schüler sind an Sprachen interessiert und nutzen gern dieses Wettbewerbsangebot. Im letzten und in diesem Jahr hatten wir ca. 120 Teilnehmer (und das bei 460 Schülern!) Unsere Naschler nehmen am Wettbewerb der Kategorie „Sprinter“ teil, der für Real- bzw. Gesamtschüler gedacht ist.

 

White Horse Theatre

Wir freuten uns auch in diesem Jahr das White Horse Theatre (Englischsprachiges Theater, dargeboten von Muttersprachlern) am 11. April 2014 bei uns begrüßen zu können.
Es wurden zwei verschiedene Stücke gespielt, My Cousin Charles für die Klassen 5-7 und Promised Land für die Klassen 8-10.
Aus den Erfahrungen der letzten Jahre wissen wir, dass die Vorführungen sehr erfrischend, lustig und für die Schüler sprachlich ausgesprochen motivieren sind.
Im Englischunterricht werden die Stücke mit entsprechendem Material auf- und nachbereitet.

 

Britsdays

Englischsprachige Filme aus aller Welt gelangen während der Filmtage in die‘ Klassenzimmer‘ ‚der Nasch! Seit drei Jahren gibt es für Schüler aller Schularten die Möglichkeit, Originalfassungen mit Untertiteln anzuschauen, zum Beispiel in den Passagekinos . Im Englischunterricht werden die verschiedenartigsten Themen der Filme besprochen, pädagogisch bearbeitet.

 

Französischunterricht an der NaSch

In der Nachbarschaftsschule wird mit dem Erlernen der zweiten Fremdsprache bereits in Klasse 1 begonnen. Alle Schüler der 1. und 2. Klasse besuchen einmal eine Stunde Französisch pro Woche. Das Erlernen der französischen Sprache erfolgt dabei in erster Linie mündlich. Es zielt auf das Entwickeln von Sprachbewusstsein und elementaren Strategien zum Erwerb und Gebrauch einer Fremdsprache. Dabei stehen spielerische und musische Elemente im Vordergrund. Die Kinder hören Geschichten, singen Lieder, lernen Reime und kleine Gedichte, erleben Bewegungs- und Rollenspiele. Neben der Sprache wird den Schülern auch die Lebensart von Menschen eines anderen Landes nahe gebracht, um Fremdheitssperren abzubauen und positive Einstellungen gegenüber anderen Völkern und Kulturen anzubahnen. Entsprechend der intuitiven Neigungen des Grundschulkindes werden Themen vermittelt, die eng an den Alltag der Kinder dieses Alters anknüpfen.
Nach der zweiten Klasse wird Französisch mit 3 Stunden pro Woche wahlobligatorisch fortgeführt. Auch in den Klassenstufen 3 und 4 überwiegt das mündliche Arbeiten im Unterricht. Dem Lesen und Schreiben kommt dabei eine unterstützende Bedeutung zu. Dabei lernen die Kinder schon sehr zeitig die Zuordnung der Buchstabenkombinationen zu dem dazugehörigen französischen Laut kennen, was für die weitere Sprachentwicklung von wesentlicher Bedeutung ist.
Während weiterhin spielerische und musische Elemente eine große Rolle spielen, wird das bewusste Lernen von sprachlichen Elementen nun immer wichtiger.
Die Klasse 5 stellt eine Verbindung von der Unter- zur Oberstufe dar. Das Erlernen der Französischen Sprache wird mit 2 Stunden pro Woche weitergeführt.
Bis einschließlich Klasse 5 ist ein Ausstieg aus Französisch nach Absprache mit dem Klassenleiter, dem Französischlehrer und mit Genehmigung der Schulleitung generell möglich.
Mit Einführung der Oberschule im Schuljahr 2013/ 2014 wurde nun auch den Schülern die Möglichkeit gegeben, in Klasse 6 erneut mit einem abschlussorientierten Französischunterricht zu beginnen, die bis dahin kein Französisch gelernt haben.
Ab Klasse 6 wird Französisch durchgängig mit 3 Stunden pro Woche unterrichtet. Schüler, die Französisch lernen, können keinen Neigungskurs wählen.
Das Erlernen der französischen Sprache ist kommunikativ orientiert. Dabei kommt der Entwicklung der mündlichen Kommunikationsfähigkeit bis zur Klasse 10 ein höherer Stellenwert zu (Primat des Mündlichen).

 

Vorbereitung auf das Französisch-Diplom DELF

Wir bieten unseren Schülern in jedem Schuljahr an, sich einer lehrplan- und länderunabhängigen Prüfung – der DELF- Prüfung – zu unterziehen. DELF- Zertifikate sind staatliche Sprachdiplome, die vom französischen Bildungsministerium vergeben werden und international anerkannt sind. Mit dem Zertifikat können sprachliche Kompetenzen nachgewiesen werden, die später bei der Suche nach einem Studien-, Praktikums- oder Ausbildungsplatz sehr von Nutzen sein können. Außerdem bereitet die Teilnahme an einer solchen Prüfung unsere Schüler darauf vor, selbst gelassener mit Prüfungssituationen umzugehen und diese zu meistern. Nicht zuletzt motiviert das Bestehen der DELF- Prüfung die Schüler, Französisch weiterzulernen und mehr Selbstvertrauen beim Gebrauch der Fremdsprache zu erlangen.

 

Französischolympiade

Jedes Jahr im Januar findet an den Leipziger Oberschulen die 1. Stufe der sachsenweiten Französischolympiade statt. Daran können alle SchülerInnen der Klassenstufe 8 teilnehmen, die als zweite Fremdsprache Französisch lernen.
Unsere Schule beteiligt sich bereits mehrere Jahre erfolgreich an diesem Wettbewerb.
Dabei wird die 1. Stufe der Französischolympiade an den jeweiligen Schulen durchgeführt. Die Sieger dieser Olympiade werden im März zur Stadtolympiade eingeladen. Es werden die drei Sprachkompetenzen Hörverstehen, Leseverstehen und Schreiben getestet.
Die fünf besten Schüler dieser 2. Stufe kommen im Mai in Dresden zum Landesausscheid zusammen, um sich mit allen anderen Siegern aus Sachsens Städten und Gemeinden zu messen. Sie müssen hier schließlich auch ihre Kompetenzen im Sprechen unter Beweis stellen.

 

Unterstützung durch … Kayla Foster

“Ich heiße Kayla Foster und bin seit September Englischsprachige Fremdsprachenassistentin hier an der Nachbarschaftsschule. Fremdsprachenassistenten arbeiten gemeinsam mit Lehrern im Fremdsprachenunterricht und geben den Schülern damit die Möglichkeit, mit Muttersprachlern ihre Sprachfähigkeit zu verbessern und Fragen zu stellen über das Heimatland des Fremdsprachenassistenten. Ich, zum Beispiel, komme ursprünglich aus Oregon, ein Staat im Nordwesten der USA. An der Nasch arbeiten zu dürfen freut mich sehr!”

 

… Eric Schwechler

“Als ich vor einigen Jahren an diese Schule kam, war ich gleich beeindruckt von der angenehmen und offenen Atmosphäre. Hier spürt man, dass die Kinder gern zur Schule kommen. Für mich als Gastlehrer ist es eine Freude, meine Muttersprache zu unterrichten und den Kindern gleichzeitig etwas von der französischen Lebensart und Kultur nahe zu bringen.”

 

◄ zurück