Facharbeiten

Portfolioprojekt Klasse 7

In Klasse 7 findet jedes Jahr im 2. Schulhalbjahr das Freie Projekt mit Hilfe der Portfoliomethode statt. Dabei erstellen die Schüler zu einem selbst gewählten Thema eine Mappe, welche im Unterricht bearbeitet wird.
Während des Projektes finden die Unterrichtsstunden laut Stundenplan der jeweiligen Klasse statt. Diese werden jedoch alle für die Arbeit am Projekt genutzt.
Am Ende eines jeden Projekttages reflektieren die Schüler selbst ihre geleistete Arbeit und halten dies im Portfolio fest. Für eine prozessorientierte Bewertung schauen auch die Fachlehrer genau, wie die einzelnen Schüler arbeiten und geben nach jeder Stunde eine Bewertung ab. Schließlich zählt nicht nur das Endergebnis, sondern der gesamte Arbeitsprozess. Den Abschluss des Portfolioprojektes bildet eine Präsentation vor den Eltern und im ausgewählten Fach.

 

Facharbeit Klasse 9

Alle Schüler erstellen eine Facharbeit in der Jahrgangsstufe 9. Das ist die Fortsetzung des Freien Projekts, in dem die Schüler gelernt haben sich selbständig mit einem Thema zu beschäftigen. In der 9. Klasse sollen die Schüler lernen, sich mit einem bestimmten Thema wissenschaftlich auseinander zu setzen. Sie üben dabei bestimmte Arbeitstechniken (z.B. Recherchieren, Anlegen einer Materialsammlung, Zitieren, Anlegen eines Literaturverzeichnisses usw.) und sammeln Erfahrungen bei der richtigen Planung einer längerfristigen Arbeit (kontinuierliches, planmäßiges Vorgehen).
Im September wird ein Oberthema festgelegt, zu dem sich möglichst viele Unterthemen finden lassen, die den jeweiligen Unterrichtsfächern zugeordnet werden können. Die Schüler entscheiden sich für ein Fach, bewerben sich bei einem Fachlehrer und entwickeln ihr eigenes Unterthema. Innerhalb eines reichlichen halben Jahres entsteht die Facharbeit, die durch mindestens 3 Konsultationen unterstützt wird.
Die Facharbeit beinhaltet einen theoretischen Teil im Umfang von 10-15 Seiten, in dem auch der praktische Teil – das Produkt – näher erläutert werden muss, und die kreative Umsetzung des Themas in einem Produkt. Theoretischer Teil und Produkt werden – nach Bewertung des theoretischen Teils – vor der Klasse im Fachunterricht im April/Mai präsentiert. Es erfolgt anschließend die Gesamtbewertung, in die die erreichten Punkte der Präsentation, des Produkts, der Prozessbewertung und des theoretischen Teils einfließen. Daraus ergibt sich die Gesamtnote, die als A-Note in das jeweilige Fach einfließt.

 

◄ zurück