Die Elternsprecher der Klassen bilden den Elternrat (siehe auch NaSch-Lexikon), der seine Arbeit über Ansprechpartner und Arbeitsgruppen organisiert. Der Elternrat trifft sich regelmäßig, meist monatlich, zu den Elternratssitzungen.

 

Die Schwerpunkte der Arbeit des Elternrates waren oder sind:

  1. Wir wirkten daran mit, dass die NaSch auch über 2017 hinaus eine Zukunft hat. Dies ist gelungen, da der langjährige Schulversuch beendet ist und die Schule durch die Aufnahme in das Sächsische Schulgesetz nun fester Bestandteil der Schullandschaft geworden ist. Unser Beitrag dazu war, dass wir ein neues Schulkonzept mit erarbeitet und uns aktiv in Bildungspolitik und Schulgesetzverfahren eingebracht haben.
  2. Wie können wir unsere Lehrer unterstützen, damit sie das gut tun können, wofür wir unsere Kinder an diese Schule gehen lassen, nämlich guten Unterricht? Darauf gibt es keine einfachen Antworten. Sicher ist, dass die Unterstützung am besten in den Klassen und in den Teams geleistet werden kann. 
  3. Zusammenarbeit, Absprachen und gemeinsames Handeln mit Verein/Hort und Kita: Mit dem Vorstand unseres Fördervereins trifft sich der Vorstand des Elternrates, um möglichst eine gemeinsame Strategie zu verfolgen. Wie in jeder Familie gelingt auch in der NaSch-Familie gutes Klima nur mit guter Kommunikation.

Neben diesen Schwerpunkten gibt es viele kleine Projekte, die den Schulalltag bereichern und an denen die Eltern beteiligt sind. Für eine bunte und lebendige NaSch brauchen wie Eltern, die ihre Klassen unterstützen, und wenn dann noch etwas Zeit und Energie übrig sind, dann gern auch die ganze Schule. Dafür bietet der Elternrat Raum.

Meldet euch, wenn ihr unterstützen könnt. Auch eure Mitgliedschaft im Verein (Initiative Nachbarschaftsschule Leipzig e.V.) hilft uns, wichtige Projekte für unsere Schule voranzubringen.

pk